Spendenaufruf: für armenische Kinder suchen wir: CI-Prozessoren, die nicht mehr verwendet werden

Das Startprojekt für die Gründung eines Cochlear Implant Fonds für armenische Kinder besteht darin, dass wir Sprachprozessoren suchen, die von Kindern nach einem “upgrade” (Erhalt eines Sprachprozessors neuer Generation) nicht mehr gebraucht werden. Schreiben sie bitte einen Kommentar unten, wenn sie die Aktion unterstützen können – vielen Dank !

Liebe Eltern

Sie sind Eltern von Kindern mit einem oder vielleicht sogar zwei Cochlear Implantaten und einem/ zwei Sprachprozessoren der neuesten Generation, die von der Krankenkasse bezahlt worden sind?

Sie sind in der glücklichen Lage, dass in Deutschland  die Kosten für die Diagnose einer möglichen Hörstörung, die erforderliche Operation, die Bereitstellung der Geräte und die darauffolgende (Re)habiltiation voll übernommen werden. Das schliesst auch sogenannte „Upgrades“ ein, d.h. den Ersatz eines „alten“ Sprachprozessors durch einen neuen, wie z.B. den der Generation 5 der Firma Cochlear.

Während diese Situation für viele Länder Europas, Amerikas und einige in Asien zutrifft, bleiben

in Armenien noch viele taube Kinder unversorgt!

In diesem wunderschönen, kleinen, christlichen Land, dessen Volk schon sehr schlimme Zeiten durchgemacht hat, werden jedes Jahr durchschnittlich 40 Kinder taub geboren. Nur wenige haben seit dem Jahre 2004 – vorwiegend durch Spenden – ein Cochlear Implantat erhalten.

Jetzt warten 15 ganz dringend auf einen neuen Sprachprozessor.

Das Gesundheitsministerium fühlt sich dafür bisher nicht verantwortlich, die Eltern können die erforderlichen Mittel trotz größter Anstrengungen nicht aufbringen

Es ist abzusehen, dass einige der alten Prozessoren sehr bald ausfallen werden und die Kinder somit wieder „ertauben“.

Sie können helfen, wenn Sie sich bereit erklären, den gebrauchten und nicht mehr benötigten Freedom Sprachprozessor zu verschenken! Wir sorgen dafür, dass er in die richtigen Hände gerät

Die Firma Cochlear hat sich bereit erklärt, die Prozessoren kostenlos zu überprüfen, wir leiten sie an einen erfahrenen Audiologen in Armenien weiter, der für eine professionelle Anpassung Sorge trägt. Auch die notwendige Rehabilitation ist durch eine ausgebildete Therapeutin vor Ort gewährleistet.

Bitte helfen Sie uns in unseren Bemühungen und „Schenken Sie Kindern Gehör“!

Schreiben sie bitte einen Kommentar unten, wenn sie die Aktion unterstützen können – vielen Dank !

Dr. Dr. h.c. Monika Lehnhardt

Im Namen der Professor Ernst Lehnhardt-Stiftung

 

5 Gedanken zu “Spendenaufruf: für armenische Kinder suchen wir: CI-Prozessoren, die nicht mehr verwendet werden

  1. Sehr geeherte Damen und Herren,
    ich suche Hilfe für ein kleines Mädchen (15 Monate alt) in Peru. Sie hat Gehörlosigkeit und sie braucht ein Cochlear Implantant. Ihre Eltern haben nicht das Geld zu bezahlen, dort kostet es $32 000.
    Meine Frage ist, kann ihre Gesellschaft die Familie helfen. Das bedeuet wenn sie nach Deutschland kommen würden um das Mädchen hier operieren?
    Ich hoffe, das wir etwas für dieses kleines Mädchen machen können.
    Mit freundlichen Grüßen, Giovanna Hummel.

    • Sehr geehrte Frau Hummel, danke für Ihre Anfrage. Ich schlage vor, wir telefonieren. Mögen Sie mich bitte anrufen unter + 49 7631 123 67.
      Mit freundlichen Grüßen
      Monika Lehnhardt

Schreibe einen Kommentar