Geschenk zum 3.Lebensjahr: das wollen wir schaffen

Vladimir Krivobokov, geb. 21.03.2017 aus Moskau, Russland.

Der Kleine hat von Anfang an viele Diagnosen, mit denen er kämpfen mußte: Herzoperationen, Lungenentzündung,Tracheotomie und Laryngomalazie (krankhafte Erweichung des Kehlkopfes durch unzureichenden Kalziumeinbau in das Larynxskelett) und jetzt noch bilaterale sensorineurale Taubheit. Sein Hörnerv auf der rechten Seite ist zu dünn, aber eine Operation ist in Russland leider nicht möglich.
Glücklicherweise ist Vladimir bei seinen anderen Krankheiten mittlerweile gut rehabilitiert. Er kann nicht nur selbstständig atmen, sondern auch essen, und läuft gerne, imitiert Bewegungen, kommuniziert lebhaft mit anderen Kindern und Erwachsenen.
Wegen seiner Taubheit bekommt er regelmäßige Sprachtherapie und trägt zwei Hörgeräte, damit sein Gehirn etwas mitbekommt und nicht "vergisst", wie es Töne und Geräusche verarbeitet soll.
Die Surdopädagogen, die ihn betreuen, sind überzeugt, dass er mit einem CI System große Fortschritte machen wird. Die Eltern und 2 große Schwestern warten sehnsüchtig auf seine ersten Wörter und da kann die Versorgung mit einem Cochlear Implantat helfen.
Aber für die Versorgung benötigt die Familie finanzielle Unterstützung. Die benötigte Summe besteht aus 2 Teilen: Die Kosten für das CI System und für die OP Kosten.
Wir haben bereits eine Zusage von der Organisation "Ein Herz für Kinder" und die Familie hat Geld in Russland gesammelt. Das reicht jetzt für das CI System, aber es fehlt noch das Geld für die Krankenhauskosten einschließlich OP, die im KMG Klinikum in Güstrow bei Prof.Just geplant ist.

Das Angebot vom Klinikum finden Sie hier.

Vladimir und seine Familie wären sehr dankbar, wenn Sie mithelfen würden!

 

Schreibe einen Kommentar